Jobs bei Grassfish: Sechs Fragen an Milena Fikic

Über Milena Fikic / Director of Quality Assurance.

Heute stellen wir euch Milena, 34, vor, die schon als kleines Kind am Commodore64 herumwerkelte und damals oft Angst davor hatte irgendetwas daran kaputt zu machen. Heute ist genau das ihr Job - Grassfish-Lösungen auf Herz und Nieren zu prüfen.

Darum habe ich bei Grassfish angefangen:

In Serbien schloss ich das Studium Informatik mit Schwerpunkt Grafik & Design ab, was mich dann zum Thema Videoschnitt brachte. Dieses ist nämlich auf mehrere Arten dem Sofware-Testing sehr ähnlich, da es hier beispielsweise unabdingbar ist, so genau wie möglich zu sein, ja eigentlich fast schon pingelig.

Darüber hinaus wollte ich schon immer einen Job machen, der kein typischer Frauenjob ist und Qualität war schon immer meine Leidenschaft.

So sieht ein typischer Arbeitstag bei mir aus:

Ein typischer Arbeitstag ist hektisch. Mein Morgen ist sehr gut strukturiert und ich koordiniere den Tag bereits auf dem Weg mit dem Fahrrad oder der U-Bahn in die Firma. In der Früh briefe ich ausführlich mein Team, das ich sehr sehr gut kenne.

Wenn dann mal weniger los ist, wie zum Beispiel zur Urlaubs- oder Weihnachtszeit, versuche ich viel aufzuarbeiten, zu recherchieren und warte schon darauf, neue Sachen in die Finger zu bekommen um sie zu zerlegen, vor allem nicht nur Software sondern auch Touch-Applikationen und Vending Machines.

Das ist das Besondere an meinem Job:

Es ist für mich etwas sehr Besonderes, für die Qualität zuständig zu sein. Grassfish ist ein so weitläufiges und vielseitiges System, welches sich so schnell entwickelt, dass es dir gar nicht langweilig werden kann. Jeden Tag kann man etwas Neues lernen und etwas verbessern.
Vor allem macht mich aber mein Team sehr glücklich, auf das ich sehr stolz bin, weil es Menschen sind, auf die man sich zu 100% verlassen kann. 😊

Das Beste an meinem Job ist:

Da gibt es sehr Vieles. Das Beste an meinem Job aber ist, dass ich mit vielen verschiedenen Abteilungen auf einer so guten Basis zusammenarbeiten kann, obwohl man meine Arbeit sehr schnell als Kontrolle empfinden kann. Am Ende des Tages zählt eben für uns alle hier bei Grassfish die Qualität unserer Produkte.
Ich versuche auch immer den Überblick über alles zu behalten und werde deshalb auch liebevoll „Die Checkerin“ genannt. 😊

In meiner Freizeit mache ich gerne:

Ich lese Bücher über Quality Assurance und Software Testing und versuche auf diesem Weg, Ideen zu entwickeln.
Seit kurzem habe ich einen schwarzen Fiat 500 mit dem ich durch die Stadt flitze. 😊

Ich liebe Wien und versuche die Stadt noch immer mit den Augen eines Touristen zu sehen. Ich besuche beispielsweise jedes Jahr die lange Nacht der Museen und fahre mit dem Sightseeing Bus durch die Gegend. Das einzige was ich in meiner Freizeit vermeide, ist das Testen von anderer Software, also wenn man beispielsweise im Restaurant auf das Essen wartet und das Tablet in der Hand hält, über das man bestellt hat und man versucht, es zum Absturz zu bringen.

Ein perfektes Wochenende:

Wenn mein Hund nicht krank ist und wir nicht zum Tierarzt gehen müssen. Wenn ich am Wochenende Zeit für jene finde, die mir alles bedeuteten und mir sehr wichtig sind. Ein lustiges Abend- oder Mittagessen bei dem man viel lachen kann. Lachen ist nämlich sehr wichtig und gesund. 😊

Milena-Fikic-quality-assurance-director_

diesen Post teilen:

   

 

kommentieren Sie etwas

Anmelden zu Blog

Folgen Sie uns: