Wie Grassfish die Naturkosmetik-Branche unterstützt

roland-grassberger-on-stage-naturkosmetik-event-2018_2

Images © Miriam Gückel NKB2018.

Grassfish wurde auf den Naturkosmetik Branchenkongress 2018 eingeladen, in Rahmen dessen sichtbar wurde, dass es einen wesentlichen Trend in der Branche gibt und immer mehr Menschen Naturkosmetik favorisieren.

Dem gegenüber wirken weitere Trends, als Herausforderungen auf den Einzelhandel, allen voran, die Diversifizierung des Markts aufgrund der Veränderungen durch die Digitalisierung, durch die letztendlich traditionelle Vertriebs- und Marketingkonzepte nicht mehr funktionieren.

Welche Vorschläge, Inputs und Maßnahmen Grassfish hier sieht und bieten kann, skizzierte CEO Roland Grassberger im Rahmen seines Vortrags.


Eine solide Basis

Tatsächlich beschäftigt sich Grassfish seit geraumer Zeit nicht nur mit wegweisenden innovativen Lösungen für den Einzelhandel, sondern versucht vor allem die konkreten Erwartungshaltungen der Konsumenten zu verstehen. Aufbauend auf diesem Wissen, entwickelt Grassfish innovative Lösungen, um dem Einzelhandel Antworten auf verschiedene Facetten der steigenden Erwartungshaltung seitens der Kunden anbieten zu können. Wesentliche Inputs für unsere Arbeit lieferte eine im vorigen Jahr durchgeführte repräsentative Befragung von 1000 Konsumenten aus Deutschland und England. Der daraus hervorgegangene „Grassfish Market Report“ ist dabei eine ganz wesentliche Abbildung der sich verändernden Erwartungshaltung seitens der Konsumenten an die In-store Experience.

Daher haben die von uns entwickelten Lösungen eines gemeinsam: Sie stellen den Menschen in den Mittelpunkt. Diese Position deckt sich mit dem Autor und High-Performance-Coach Bert Martin Ohnemüller, der ebenso auf dem Naturkosmetikkongress einen Vortrag hielt. Auch er stellt den Menschen in den Mittelpunkt und geht davon aus, dass nur ein Verstehen des Menschen dauerhaft zu Erfolg führen kann. So weit, so gut. Was hat das aber jetzt mit unseren Lösungen zu tun?

Eine Antwort auf viele Fragen

Eine der zentralsten Fragen unseres Market Reports war, inwiefern Konsumenten das Thema Personalisierung in Bezug auf das Shoppen in Stores interpretieren und welchen Stellenwert das Thema Technologie einnimmt. Dabei bekamen wir über weite Altersgruppen hinweg folgendes Ergebnis:
Große Teile verschiedener Alterscluster zwischen 16 und 59 Jahre geben mit teilweise weit über 65% an, dass man davon ausgehe, dass durch Technologie in Stores eine stärkere Personalisierung möglich ist. Darüber hinaus erkennt man auch eine weitere starke Tendenz: Vor allem 16-29-Jährige wünschen sich grundsätzlich mehr Personalisierung im Laden. Dies sehen wir hier bei Grassfish deshalb als sehr brisant an, weil es sich hier ganz klar um die Konsumenten von morgen handelt, die gerade dabei sind, ihre Kaufkraft auszubauen.

Was wir für Naturkosmetik-Branche tun

Körper- und Schönheitspflege ist etwas sehr Persönliches, so viel steht fest. Dies verbunden mit dem Anspruch, dass Produkte aus natürlichen Rohstoffen hergestellt sind, ruft sofort Fragen nach Information und Transparenz auf den Plan.

Wie wir alle wissen, emanzipiert sich der Konsument schon seit langem, vor allem bei der gezielten Suche nach spezifischen Informationen. Dies erklärt plausibel den Wunsch nach mehr Personalisierung, was für den Kunden nichts anderes als eine Informationsfilterung im Zeitalter von Information-Overload bedeutet, da Personalisierung wenig mit dem Anbieten von irrelevanten Informationen zu tun hat.

Die Möglichkeit, Kunden dafür konkrete Optionen zu geben sowie Raum für Interaktion mit dem Produkt zu bieten, sind die zentralen Aufgaben der Lösungen von Grassfish.

Um die auf einen Gegenstand bezogene Handlung seitens des Kunden abbilden zu können, setzt Grassfish gezielt auf Smart Store Technologien, um Applikationen zu entwickeln, die das Consumer-Product-Involvement massiv steigern, um Kunden jene Freiheit auf der Suche nach Informationen zu gewährleisten, die von ihnen auch verlangt wird.

RFID Technologie sichert die Produktinteraktion

Konkret sprechen wir hier von sensorintegrierten Applikationen wie beispielsweise Lift&Learn’s oder Loyality Settings, die direkt die Personalisierung des Angebots für den Kunden als Ziel haben.

Die meiste Interaktionsmöglichkeit gepaart mit der Option sich konkrete Information zu holen erreichen wir mit Lift&Learn oder Put&Learn Applikationen. Mittels RFID Technologie erkennt das Setting welches der Produkte gerade angehoben wurde und triggert auf diesem Weg Content zum Gegenstand oder zur Produktreihe. Dies ist nun der Moment in dem Inhalte, die die Naturkosmetik so sehr von den üblichen abhebt, unerwartet starke Wirkung aufweisen. Wie wird das Produkt eigentlich hergestellt? Wo kommt es her? Was kaufe ich eigentlich neben dem Produkt noch mit? Wie sieht die Produktion von Palmöl eigentlich wirklich aus? Welche anderen Naturkosmetikprodukte sind ähnlich bzw. bieten sich hier an?

Staff-tablet-RFID-technology-in-store

Personalisierte Inhalte

Eine weitere Art spezifische Informationen zu bieten, kann über den Weg von bereits bestehenden Customer Loyality Programmen erreicht werden, die in einem weiteren Schritt mit Grassfish Technologie verbunden werden. Hierbei wird der Kunde mittels Loyality Card erkannt. Auf einem Customer Loyality Screen, erhält der Kunde dann beispielsweise Informationen zu Neuheiten, die in enger Relation mit seinem grundsätzlichen Einkaufsverhalten stehen. Auf diese Art und Weise entsteht merkbare wertvolle Nähe zwischen dem Konsumenten, dem Unternehmen und der Marke. Grassfish bietet dahingehend viele verschiedene Möglichkeiten und trägt auf diesem Weg der Individualität einer jeden Customer Loyality-Programm-Umgebung Rechnung. Die bisher schwerpunktmäßig online genutzten Funktionen können somit auch auf der Verkaufsfläche genutzt werden.


Smart Store by Grassfish:

„Smart Store by Grassfish„ ist weitaus mehr als Bildschirme aufzuhängen und Inhalte abzuspielen. Wir geben unseren Kunden die Fähigkeit In-store Experiences der nächsten Generation nicht nur zu kreieren sondern - viel tiefgreifender - zu komponieren. Komponieren deshalb, weil wir Ihnen Instrumente zur Verfügung stellen, die Sie dazu befähigen auch die kleinsten Details Ihrer Customer Journey steuern und zu optimieren. Damit steht einer Customer Journey, die aus niemandes anderer Feder kam, als der Ihren, nichts mehr im Weg. Noch immer nicht klar? Wenn Sie erlauben…

A quick ride through „Smart Store by Grassfish“

Wir verfügen über die Fähigkeit unterschiedlichste Datenströme (Daten von Screens, Sensoren etc) an einem zentralen Punkt im Store in Echtzeit zu bündeln um diese in einem weiteren Schritt dann Ihren Regeln zu unterwerfen. Diese werden in weiterer Folge definieren, wie Ihre In-store Devices zusammenarbeiten. Darüber hinaus ermöglichen wir es Ihnen auf einfachsten Weg KPI’s zu ziehen, die Sie definieren - Alles ganz ohne spezifische Programmierkenntnisse haben zu müssen.

Somit bekommen Sie von uns ein rundum Paket, das Ihnen beides liefert: Das Komponieren von Customer Experiences der nächsten Generation und Analytics. Sie wollen ja wissen, was ab geht, oder?

Interesse geweckt?

Testen Sie doch einfach „Smart Store by Grassfish“ und überzeugen Sie sich selbst.

Grassfish-demokit-download

Wir bieten ein Smart Store Demo Kit an, welches die Bausteine eines Smartstore by Grassfish Settings beinhaltet und einen raschen Test in wenigen Wochen ermöglicht. Erfahren Sie hier mehr.

Kontaktieren Sie uns noch heute und informieren Sie sich, wie wir Ihrem Business in die Zukunft verhelfen können.

diesen Post teilen:

   

 

kommentieren Sie etwas

Anmelden zu Blog

Folgen Sie uns: